Sport-Branchenbuch.de - die Plattform für den Sport- und Freizeitbereich


Sport-Branchenbuch.de - die Plattform für den Sport- und Freizeitbereich

Covid 19 hat die Sportwelt bereits erheblich durcheinander gewirbelt und vor neue, große Herausforderungen gestellt. Absagen und Geisterveranstaltungen bestimmen den Sportalltag, strikte Hygienevorschriften und Abstandsregelungen das aktive Sporttreiben, egal ob in Verein, Fitness-Studio oder sonstigen Freizeiteinrichtungen. Und ein Ende ist noch (lange?) nicht in Sicht. Die Angst vor der zweiten Welle und das Hoffen auf einen baldigen Impfstoff werden auch weiterhin unseren Alltag bestimmen.
 
Laut Erhebungen der Statista GmbH summieren sich allein die Umsätze im Sportfachhandel, in der Fitnessbranche und bei den umsatzsteuerpflichtigen Sportvereinen auf knapp 18 Mrd. Euro p.a. Experten schätzen, dass im gesamten Sportmarkt über 40 Mrd. Euro jährlich umgesetzt werden.
Aber auch der Sportmarkt verzeichnet coronabedingt zur Zeit erhebliche, zum Teil existenzbedrohende Einbußen. Das trifft das Sportartikelunternehmen Nike mit einem quartalsmäßigen Umsatzrückgang von nahezu vierzig Prozent genauso wie den Fußball-Bundesligisten Schalke 04 oder die Ironman Group im Triathlonsport, und nicht zu vergessen den Breiten- und Freizeitsportbereich mit seinen unzähligen Anbietern.
 
In Zeiten wie diesen ist es jetzt wichtiger denn je, dass der gesamte Sport zusammensteht und gemeinsam versucht diese Situation zu meistern.
 
SPORT-BRANCHENBUCH.de, das aufstrebende, sportartübergreifende Portal der baeng gmbh bietet deshalb allen Sportverbänden und  -institutionen die Möglichkeit, die vielfältigen Services und Angebote bis auf weiteres kostenlos zu nutzen.
   Das Kerngeschäft ist die Bereitstellung von Adressen-Links, Terminen (Events, Messen, Kongresse, Geburtstage), Jobangeboten und Links zu aktuellen (Hintergrund-) News aus nahezu allen Bereichen des Sports.
        Von A wie Aerobic, bis Z wie Zumba, von adidas bis Ziener,
        von Agentur bis Zeitschriftenverlag, von Anzeigeeinrichtung bis Zeitmeßgerät oder vom
     Zehnkämpfer Arthur Abele bis zum Tennisprofi Alexander Zverev, hier findet der User zu beinahe Allem interessante Informationen.    
 
Die Datenbank von Sport-Branchenbuch umfasst mittlerweile über 750.000 Links zu Anbietern sportspezifischer Produkte und Dienstleistungen, knapp 50.000 Links zu News aus dem Sport- und Freizeitbereich oder auch eine Sportler-Datenbank mit über 5.000 Athleten.
Die Jobbörse zählt zu den umfangreichsten ihrer Art und mit topathlet bietet Sport-Branchenbuch seinen Usern eine einzigartige Rangliste der erfolgreichsten deutschen Sportler.
Darüber hinaus runden ein in der „Vor-Corona-Zeit“ „prallgefüllter“ Messe-/Kongresskalender sowie ein umfangreicher Eventkalender das Angebot ab.
 
Sport-Branchenbuch richtet sich also gleichermaßen an Sportler, sport-, fitness- und freizeitorientierte User und den im Sport- und Freizeitbereich tätigen haupt- und ehrenamtlichen Entscheidern und Mitarbeitern. Zugleich bietet es Werbesuchenden eine spannende und attraktive Kommunikationsplattform für ihre Produkte und Dienstleistungen.